Kleine Tipps für Zwischendurch (Teil 163)

Neulich im PowerShell-Kurs: Wie war das noch einmal mit dem Setzen von Dateiattributen? Trainer: Also, da muss man die Datei erst per Get-Item holen und dann alles in runde Klammern setzen, um die Attributes-Property den neuen Wert zuzuweisen. Teilnehmer: Aha. Trainer: Man kann aber auch wie früher das Attrib-Kommando aufrufen. Teilnehmer: Eigentlich müsste man doch dafür Set-ItemProperty verwenden können. Trainer: ???. Und da sich der Trainer nicht so sicher war, probierte er es einfach einmal aus und siehe da, es funktioniert tatsächlich.

Der folgende Befehl setzt die Attribute einer Datei auf ReadOnly, System und Hidden:

Set-Itemproperty -Path Test.ps1 -Name Attributes -Value „ReadOnly,System,Hidden“

Eigentlich ganz logisch;)

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s