Röntgenblick in Dsac.exe

Dsac.exe ist die Programmdatei hinter dem neuen Active Directory Verwaltungscenter von Windows Server 2008 R2. Ein wenig seltsam ist natürlich, dass sich die Datei zwar in ihrem Verzeichnis System32 lokalisieren und per Doppelklick öffnen lässt, was den Start des Verwaltungscenters zur Folge hat, sie aber anscheinend in dem Verzeichnis nicht wirklich existiert. Sie wird zwar im Explorer im System32-Ordner angezeigt, es ist aber nicht möglich, sie aus einer Anwendung heraus in diesem Verzeichnis zu lokalisieren. Der Grund ist simpel: Sie existiert dort nicht, sondern „in Wirklichkeit“ im Verzeichnis %systemroot%\winsxs\msil_microsoft-windows-d..administrativecenter_<nnn>, wobei <nnn> für eine recht lange Zahlenfolge steht. Ein Blick in Dsac.exe ist insofern interessant, da das Active Directory Verwaltungscenter auf den Cmdlet-Klassen aus dem ActiveDirectory-Modul aufsetzt, das ebenfalls ein Teil von Windows Server 2008 R2 bzw. Windows 7 nach installiertem Remote Service Administration Toolkit (RSAT) ist.

„Das“ Werkzeug, wenn es darum geht, das Innenleben einer .NET-Anwendung zu inspizieren, ist Reflector, das auch nachdem es in das Portfolio der Firma RedGate übernommen wurde, in einer kostenfreien Version heruntergeladen werden kann.

Lädt man Dsac.exe in Reflector.exe wird sehr schön deutlich, wie umfangreich das Tool ist, welche .NET-Klassen es verwendet, und dass es z.B. keine Abhängigkeiten zu System.DirectorServices gibt, auf dem z.B. [ADSI} aufsetzt. Auch wenn die Informationen für den reinen Anwender viel zu speziell sind, ist es interessant und faszinierend zugleich, wie aus kleinen Bausteinen (z.B. den Cmdlet-Klassen aus Microsoft.ActiveDirectory.Management.dll, die auch über das ActiveDirectory-Modul zur Verfügung gestellt werden), eine komplexe Anwendung aufbauen lässt. Das ist für mich die Zukunft der Administrationswerkzeuge unter Windows Server.

 

DsacReflector 
Abbildung: Reflector zeigt das Innenleben von Dsac.exe an

Schreibe einen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s