So ausführlich sollten Fehlermeldungen immer sein…

Nach Ausführen eines Enter-PsSession-Cmdlets mit „CredSSP“ für den Authentication-Parameter habe ich folgende Fehlermeldung erhalten;

Enter-PSSession : Beim Verbinden mit dem Remoteserver ist folgender Fehler aufgetreten: Die Anforderung kann vom WinRM-Client nicht verarbeitet werden. Eine Computerrichtlinie ermöglicht nicht die Delegierung der Benutzeranmeldeinformationen an den Zielcomputer. Verwenden Sie „gpedit.msc“, und betrachten Sie die folgende Richtlinie: Computerkonfiguration -> Administrative Vorlagen -> System -> Delegierung von Anmeldeinformationen -> Delegierung von aktuellen Anmeldeinformationen zulassen.  Stellen Sie sicher, dass die Anwendung aktiviert und mit einem für den Zielcomputer geeigneten SPN konfiguriert ist.  Beispiel: Für den Zielcomputernamen „myserver.domain.com“ kann der SPN eine der folgenden Bezeichnungen besitzen: WSMAN/myserver.domain.com oder WSMAN/*.domain.com. Weitere Informationen finden Sie im Hilfethema „about_Remote_Troubleshooting“.

Nicht nur, dass die Fehlerursache recht ausführlich beschrieben wird, sie enthält auch eine komplette Schritt für Schritt-Anleitung, mit der sich der Fehler durch Aktivieren einer Gruppenrichtlinie beheben lassen könnte (wenngleich das zumindestens bei mir leider nicht die Fehlerursache war).

Klar, das PowerShell-Team weiß natürlich, dass das die typischen Problemfelder bei PowerShell-Remoting sind. Trotzdem war ich über diese Fehlermeldung positiv überrascht (es fehlt eigentlich nur noch ein „Viel Erfolg!“ am Schluss).

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s