Kleine Tipps für Zwischendurch (Teil 11) – Verzeichnisse im Explorer anzeigen

Hin und wieder ist es ganz praktisch, den Inhalt eines Verzeichnispfades im Explorer betrachten zu können. Das erledigt die Open-Methode des (wenig bekannten) Shell.Application-Objekts, das es seit den Zeiten des Internet Explorer 4 gibt (damals verfolgte Microsoft bei Windows 98 das fragwürdige Ziel, den Desktop mit dem Internet Explorer zu verschmelzen – ich glaube, das Ziel wurde über Umwege auch erreicht, nur dass es heutzutage kaum noch jemanden auffällt).

Der folgende Befehl zeigt z.B. das PowerShell-Heimverzeichnis im Explorer an:

(new-object -com Shell.Application).Open($PsHome)

Welche interessanten Members das COM-Objekt zu bieten hat, verrät auch hier zuverlässig Get-Member.

PS: Einen Satz von Cmdlets für die „Windows-Automatisierung“ auf der Grundlage von Shell.Application hat sich Jaykul  in Gestalt eines kleinen Codeplex-Projekts einfallen lassen.  Kuhl.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s