Durchbruch für die PowerShell

Auch wenn sicher schon „überall“ darüber berichtet wurde, der Form halber auch an dieser Stelle noch einmal die wichtigsten Ankündigungen, die auf dem letzten „IT-Forum“ (neuerdings TechEd EMEA for IT Professionals), an dem ich aber nicht teilnehmen konnte, angekündigt wurden:

>Die PowerShell 2.0 wird fester Bestandteil von Windows Server 2008 R2 sein

>Die PowerShell 2.0 wird auch Teil der Server Core-Rolle sein, muss dort aber nachträglich installiert werden

>Die PowerShell-Version bei Windows Server 2008 R2 wird über 100 Cmdlets für das ActiveDirectory enthalten.

>Die PowerShell wird, Tusch, nicht nur fester Bestandteil des Vista-Nachfolgers Windows 7 sein, sondern dort angeblich Cmd.exe ersetzen. Damit wird die PowerShell endgültig zum festen Bestandteil von Windows.

Nicht ganz so erfreulich ist die Kopplung an Windows 7, denn jeder weiß wie „termintreu“ Microsoft in diesem Punkt ist. Dennoch heißt es, dass Windows 7 (besser „Windows XP SP4“) noch im Herbst 2009 auf den Markt kommen soll. PowerShell 2.0 wird es nach wie vor als freien Download auch für XP und Windows Server 2003 geben, aber leider angeblich erst deutlich nach (!) der Auslieferung von Windows 7. Es heißt Frühjahr 2010 was noch eine sehr, sehr lange Wartezeit bedeutet. Man kann bekanntlich nicht alles haben und sobald ein Tool in die „Fänge“ von „Microsoft-Marketing“ gerät ist alles möglich. Als kleiner Trost bleibt, das man mit der aktuellen CTP bereits sehr gut arbeiten kann. Besonders Wagemutige können ein Rezept von PowerShell-Guru Karl Prosser ausprobieren, in dem dieser beschreibt wie sich V1 und V2 parallel einsetzen lassen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s