ADAM für Windows 7

Keine ganze große Neuigkeit mehr, aber trotzdem (hoch-) interessant. Seit Februar 2010 stehen die Active Directory Lightweight Directory Services (AD LDS – früher einfach nur ADAM) auch für Windows 7 zum Download zur Verfügung. Damit lässt sich z.B. ein LDAP-Verzeichnis aufsetzen, für das kein Active Directory und damit kein Windows Server erforderlich ist.

Die Download-Adresse ist: http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?displaylang=de&FamilyID=a45059af-47a8-4c96-afe3-93dab7b5b658

Die Installation ist schnell erledigt. Eine gute Anleitung gibt es z.B. hier:  http://community.bartdesmet.net/blogs/bart/archive/2010/07/12/getting-started-with-active-directory-lightweight-directory-services.aspx

Es kommt vor allem darauf an, die einzelnen Schema-Definitionsdateien wie z.B. MS-user.ldf zu importieren, da ansonsten verschiedene Verzeichnisobjekte wie z.B. “User” nicht zur Verfügung stehen.

Steht alles, ist in der PowerShell z.B. ein

$AD = [ADSI]LDAP://localhost:389/CN=Autorengruppe,CN=Main,DC=pemotrain,DC=local
$AD.Children()

möglich, um z.B. alle Elemente im angegebenen Container aufzulisten. Ein

$ADUserNeu = $AD.Children.Add(“CN=NeuUser”, “user”)
$ADuserNeu.CommitChanges()

legt einen neuen User in einem passenden Container an.

Die Cmdlets im ActiveDirectory-Modul lassen sich leider nicht benutzen, da sie auf der “Server-Seite” die AD Gateway-Webservices voraussetzen.

About these ads

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s